KK #35

am 7. Oktober 2018, 14.00 – 18.00 Uhr

im Budde-Haus, Lützowstr. 19, 04157 Leipzig

Malerei und Zeichnung von Ulrike Schuckmann

Die in Mecklenburg geborene Künstlerin studierte Malerei und Grafik an der Burg Giebichenstein in Halle. Gleichwohl sie schon lange in Leipzig lebt und arbeitet, ist eine Stück Mecklenburg doch immer in ihren Arbeiten. Die Magie der ausgestellten Malereien, Zeichnungen und Collagen liegt im Wechselspiel von Leichtigkeit, Zerbrechlichkeit und Schwere. Sie schraffiert, verklebt, erhöht, versenkt, lässt blühen und verderben. Ulrike Schuckmanns Landschaften zeigen trotz ihrer anmutenden Ruhe oder fast unheimlichen Stille Widersprüche und faszinieren durch würdevolle Erhabenheit. Die hier gezeigten Arbeiten stammen aus der Serie „X Briefe = 100 Zeichnungen“.

Ausstellung bis 2. November 2018

Katalog

Advertisements